Bezirkegruene.at
Navigation:

Die Messe Wels und der Asphalt-Cowboy

04.12.2019 - Bodenversiegelung im Messegelände schreitet weiter voran

Dass die zunehmende Bodenversiegelung ein ernsthaftes Problem ist, dürfte inzwischen allgemein bekannt sein. Dennoch werden in unserem Land weiterhin pro Tag etwa 12 ha verbaut oder asphaltiert, also versiegelt.

Abgesehen davon, dass dadurch langsam auch die Ernährungssicherheit in Gefahr ist, hat das weitreichende ökologische Folgen. Die Hitzeentwicklung wird dadurch verstärkt, die Staubbindung von unversiegelten Flächen geht verloren, das Hochwasserrisiko steigt und die biologische Vielfalt geht verloren. Auf diese Problematik wird unter anderem am Weltbodentag, der heuer am 5.12.2019 stattfindet, verstärkt aufmerksam gemacht.

Messe Wels ignoriert die Versiegelungsproblematik

Bis Wels dürfte sich das Problem aber noch nicht durchgesprochen haben. Hier wird nach wie vor gebaut und asphaltiert, was das Zeug hält. Überdimensionierte Parkplätze stechen dabei besonders ins Auge.

Ein besonders negatives Beispiel für die Ignoranz gegenüber der Problematik der Bodenversiegelung ist aber das Welser Messegelände. Klimawandel und Bodenschutz scheinen hier ein Fremdwort zu sein.

„Was einst Wiese oder Schotter war, wurde Stück für Stück mit einer geschlossenen Asphaltdecke bedeckt“, stellt der Grüne Fraktionsvorsitzende Walter Teubl die Messe Wels an den Pranger. „Hermann Wimmer ist der Asphalt-Cowboy in unserer Stadt. Nirgendwo sonst gibt es so viele öde Asphaltflächen wie im Messegelände.“


„Vor kurzem wurde wieder eine riesige Fläche nördlich der Bezirksbauernkammer mit einer Asphaltdecke versehen, kein Baum, kein Strauch, kein Fleckerl Grün stört das Bild der unendlichen Asphaltwüste.“ Teubl fordert den Messepräsidenten auf, endlich die Zeichen der Zeit zu erkennen und im Messegelände für eine Verringerung der Versiegelungsflächen zu sorgen.

........................................................................................................................
RÜCKFRAGEHINWEIS:  Mag. Walter Teubl, 0699/11089719
........................................................................................................................



Wir brauchen Dich! - Jetzt Mitglied werden!