Bezirkegruene.at
Navigation:

Grüne: Fünf oberösterreichische Projekte beim VCÖ-Mobilitätspreis Österreich nominiert

Online Voting gestartet - Aus Wels Stadt & Land stammen gleich drei der fünf oberösterreichischen Nominierten: Fronius, TRIO.Developement und das BRG Wallererstraße.

Hocherfreut zeigen sich die Ralph Schallmeiner (Grüne Wels-Land) und Thomas Rammerstorfer (Grüne Wels-Stadt) über die Nominierung einer Reihe von Projekten aus der Region für den Mobilitätspreis des Verkehrsclub Österreich (VCÖ). "Das ist quasi der Oscar für umwelt- und klimaschonende Aktivitäten", so Abgeordneter Schallmeiner

Der Traditionsbetrieb Fronius hat eine intelligente E-Mobility-Ladeinfrastruktur (EMIL) entwickelt. Der Zeitpunkt des Ladens richtet sich nach dem Bedarf des Fahrzeug-Nutzers und nach der Auslastung des Energienetzes. Geladen werden die Fahrzeuge mit von Fronius selbst erzeugten Photovoltaik-Strom.

Das BRG Wallererstraße setzt schon seit Jahren Maßnahmen, damit möglichst viele Schülerinnen und Schüler nicht mit dem "Auto-Elterntaxi", sondern mit Fahrrad, zu Fuß oder den Öffis zur Schule kommen. So wurden sogenannte Bikelines eingerichtet mit „Meet & Bike“ Stationen, wo sich die Schüler*innen treffen und gemeinsam ihre Wege zurücklegen."Ein tolles Projekt, wir hoffen dass sich hier auch bald andere Schulen anschliessen", so der Welser Grünen-Spitzenkandidat Rammerstorfer, "hier sollte spätestens ab dem neuen Schuljahr auch die Politik unterstützend aktiv werden."   

Die Thalheimer TRIO. Development GmbH ist für ihre umweltfreundlichen und klimaneutralen Häuser nominiert, speziell für das Hygge-Projekt in Wels Lichtenegg. "Wir haben uns das schon letztes Jahr angesehen und waren begeistert", so Schallmeiner, "auch ein Mobilitätskonzept wurde mitgedacht." Für die Bewohner*innen der 26 Wohnungen gibt es unter anderem E-Carsharing, ein E-Lastenrad sowie zwei Elektro-Fahrräder zum Ausleihen

Aus Eferding ist der Biohof Achleitner ist in der Kategorie „Gütertransport“ nominiert, er setzt auf klimaverträgliche Zustellung: Seit dem Frühling wird ein emissionsfreier E-Kühltransporter eingesetzt, in der Linzer Innenstadt wird mit E-Lastenrädern zugestellt. Triply aus Linz hat eine Software für die Planung von Shuttle-Angeboten bei Großevents entwickelt.

Rammerstorfer und Schallmeiner hoffen auf mehr öffentliches Augenmerk auf diese tollen und zukunftsweisenden Projekte aus der Region. Alle Projekte können unter https://www.vcoe.at/ gesichtet werden.

THOMAS RAMMERSTORFER - SPITZENKANDIDAT DER WELSER GRÜNEN
EMAIL: THOMAS.RAMMERSTORFER@GRUENE-WELS.AT

Wir brauchen Dich! - Jetzt Mitglied werden!