Bezirkegruene.at
Navigation:

Nordring ist kein Zukunftsprojekt

25.10.2019 - Individualverkehr eindämmen wäre das Gebot der Stunde

Der jüngst bekannt gewordene Plan, eine Nordumfahrung parallel zur Autobahn zu bauen, stößt bei den Grünen erwartungsgemäß auf heftige Kritik.

“Wir haben bereits eine Nordumfahrung. Man nennt sie Autobahn“, meint der Grüne Verkehrssprecher Walter Teubl . “Mit inzwischen fünf Anschlussstellen zwischen Wels-West und Wels-Ost haben die AutofahrerInnen schon jetzt eine bequeme Möglichkeit, der überlasteten Oberfeldstraße auszuweichen.“

“Dieser neueste Geniestreich von Rabl und Lehner zeigt, dass in Wels Betonschädeln regieren, die keine Ahnung von Verkehrspolitik haben“, verweist Teubl auf einen längst überfälligen Generalverkehrsplan für Wels. “Solche Projekte sind keine Zukunftsvorhaben, sondern sind weit im Denken des vorigen Jahrhunderts verankert.“

„Wer Straßen baut, erzeugt Verkehr. Das ist eine Binsenweisheit“, meint Teubl. „Und in Zeiten der drohenden Klimakastrophe ist das das letzte, was wir brauchen. Es wäre hingegen höchst an der Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, wie man den innerstädtischen Individualverkehr verringern kann. Aber alle unsere Vorschläge, die in dieser Richtung gehen, werden schlichtweg ignoriert.“

..........................................................................................................................................................................

RÜCKFRAGEHINWEIS: Mag. Walter Teubl, 0699/11089719
...........................................................................................................................................................................


Wir brauchen Dich! - Jetzt Mitglied werden!