Bezirkegruene.at
Navigation:
am 27. August 2020

Landesrat Stefan Kaineder begeistert Grüne bei Visite in Wels

- Klimawandel bleibt Thema Nr. 1

Auf seiner Oberösterreich-Tour machte Klima-Landesrat Stefan Kaineder am Mittwoch Station in Wels. Nach einigen Betriebsbesuchen, u. a. bei Fronius, Multikraft und im Welios, einem Arbeitsessen mit Bürgermeister Rabl und einen Besuch der NOAH-Wohngruppe für minderjährige Flüchtlinge gehörte der Abend den Grün-AktivistInnen aus Wels und Wels-Land.
Dabei diskutierte er u. a. mit der Grünen Integrationssprecherin Marina Wetzlmaier, Wels-Spitzenkandidat Thomas Rammerstorfer, Fraktionsobmann Walter Teubl und dem Abgeordneten zum Nationalrat Ralph Schallmeiner die drängendsten Fragen der näheren Zukunft.

Kaineder stellte fest, dass das Problembewusstsein für den Klimawandel auch in Zeiten von Corona weiter gewachsen ist: "Die Menschen sehen die Krise auch als Chance für einen echten Wandel", so der Klimaschutz-Landesrat. Von großer Bedeutung sind hier auch die lokalen Maßnahmen, wo Wels noch einiges aufzuholen hätte. 
Dem stimmte auch Thomas Rammerstorfer bei: "Wels hatte in Sachen Energiesparen in den 1990ern eine Pionierrolle. Leider wurde diese in den letzten Jahren verspielt. Aber die Chance auf einen Neubeginn ist da. Ein ökologisches, modernes und soziales Wels ist möglich".

Auch Kaineder ist optimistisch. Die Grüne Landespartei sei hervorragend aufgestellt. Er lobte die Zusammenarbeit mit den Bundesministerien wie auch mit den sich derzeit rasch vermehrenden Gemeindegruppen. "2021 wird in Oberösterreich das Jahr der Grünen", war man sich letzten Endes einig. 


Wir brauchen Dich! - Jetzt Mitglied werden!