Bezirkegruene.at
Navigation:
am 9. Oktober

Erhalt der letzten Baracke des Lagers 1001

Gemeinderatsfraktion der Grünen Wels, Walter Teubl, Peter Sönser - 02.10.2018 - Dringlichkeitsantrag der Fraktion „Die Grünen“ zum Erhalt der letzten Baracke des Lagers 1001

Antrag

Der Gemeinderat der Stadt Wels möge beschließen:

„Die Stadt Wels möge auf die Heimstätte Wels einwirken, die letzte Baracke des ehemaligen Lagers 1001 in Wels- Lichtenegg zu erhalten. In der Folge soll von der Kulturabteilung der Stadt Wels ein Konzept für eine museale Nutzung des Gebäudes erarbeitet werden.“

Begründung

Das Lager 1001 in Wels-Lichtenegg war zunächst eine Soldatenunterkunft, nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs Zufluchtsort für ehemalige KZ-Insassen und schließlich Quartier für Flüchtlinge und Heimatvertriebene. Das Lager bestand aus 22 Baracken, in denen jeweils bis zu 100 Menschen lebten.

Die Welser Heimstätte hat nun für die letzte erhaltene Baracke des ehemaligen Lagers 1001 in der Schulstraße einen Abrissbescheid erwirkt und will den Holzbau, der früher das Gasthaus zur Scheune“ beherbergte und bis vor einem Jahr bewohnt war, demnächst schleifen lassen.
Ein historisch bedeutendes Gebäude im Welser Stadtteil Lichtenegg würde damit für immer verschwinden. Das Bundesdenkmalamt prüft derzeit die Schutzwürdigkeit des Objekts. Doch auch wenn die Baracke nicht unter Schutz gestellt wird, sollte sie erhalten werden, wäre sie doch ein perfekter Standort für ein Museum zur bewegten Geschichte von Lichtenegg und seiner BewohnerInnen.


Ergebnis

Der Antrag wurde zur weiteren Diskussion an den zuständigen Ausschuss verwiesen.


Jetzt spenden!