Bezirkegruene.at
Navigation:
am 27. März

Flurreinigung der Grünen: "Leider sehr erfolgreich"

- 30 Menschen aus den Welser Grün-Organisationen und andere Freiwillige führten am Samstag eine umfassende Flurreinigung in den Welser Traunauen durch - mit erschreckend großer Ausbeute und z. T. überraschenden Funden.

Flurreinigung in den Welser Traunauen
Thomas, Alessandro und Miriam von den Welser Grünen mit ihrer "Beute"

​Durchkämmt wurde die ganze Au zwischen Eislaufplatz und der Westspangenbrücke. Neben den leider obligatorischen Getränkedosen wurden auch jede Menge Kuriositäten geborgen: Ein Lattenrost, eine Schreibmaschine, Matratzen, ein Autoradio, Teppiche und mehrere Unterhosen gehörten dazu.

Miriam Faber, stellvertretende Stadtparteivorsitzende , freut sich einerseits über die große Beteiligung, doch "das Ausmaß an Vermüllung hat uns schon schockiert. Offenkundig fühlt sich niemand für die Pflege des Waldes zuständig." Problematisch sei z. B. auch, dass Zäune, die Jungbäume vor Wildverbiss schützen sollen, einfach stehen bzw. liegen gelassen werden, auch wenn sie ihren Zweck längst erfüllt haben: "Hier besteht dringender Handlungsbedarf, die Zäune sind wie Fallen für Wildtiere", so Faber. Auch die Anzahl an Mülleimern sei deutlich zu gering.

Die Stadt Wels hat die Aktion mit Müllsäcken und Handschuhen unterstützt sowie den Abtransport des gesammelten Mülls organisiert.​


Wir brauchen Dich! - Jetzt Mitglied werden!