Bezirkegruene.at
Navigation:
am 3. Mai

Zu wenige Parkplätze für Fahrräder am Welser Bahnhof

Walter Teubl - Welser Grüne unterbreiten Lösungsvorschlag

So wie hier in Kufstein könnten auch in Wels zusätzliche Radabstellplätze am Bahnsteig geschaffen werden. (Foto: Grüne Wels)
Seit Jahren das gleiche Problem: Auf der Innenstadtseite des Welser Bahnhofes gibt es deutlich zu wenig Parkplätze für Fahrräder. Die Folgen sind teilweise ineinander verkeilte, beschädigte Räder, aber auch ein ausuferndes „Wildparken“ am Bahnhofsvorplatz, durch das mitunter andere VerkehrsteilnehmerInnen behindert werden.

Dabei gäbe es eine günstige und einfache Lösung für das Problem. Direkt hinter dem stets überfüllten Fahrradparkplatz befindet sich der Bahnsteig 12 an einem so genannten Stumpfgleis. Von hier fährt die Almtalbahn weg, die meist nur aus einem Triebwagen besteht, sodass am Bahnsteig mehr als genügend Platz für Radabstellplätze wäre.

Der Bahnsteig 12 ist von der Bahnhofsstraße ebenerdig von zwei Seiten zugänglich. Die Fahrräder würden hier unter Dach und in einem beleuchteten Bereich stehen, zudem in einem von der Bahnhofssecurity überwachten Abschnitt. In anderen Städten, etwa in Kufstein, ist es schon üblich, dass wenig genützte und leicht zugängliche Bahnsteige für Fahrräder geöffnet werden, warum also nicht auch in Wels? Die Grünen fordern die Stadt Wels auf, hier sobald wie möglich das Gespräch mit den ÖBB zu suchen. 


Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.